2008 - Graf Öderland

Der Mord an einem unschuldigen Bankangestellten gibt Rätsel auf: Der Mörder wird gefasst und gesteht die Tat, doch gibt es kein Motiv. Als der pflichtbewusste Staatsanwalt Martin zu verstehen beginnt, verschwindet er spurlos. Der sagenumwobene Graf Öderland taucht auf, der mutig und unberechenbar genug ist, jede Norm in Frage zu stellen und auszubrechen aus Gewohnheit und Kontrolle. Bald formen seine Anhänger eine ganze Untergrundbewegung, die mit der Staatsgewalt in Konflikt gerät... Gruselig, Komisch, Kritisch - das Studententheater, der "Poetische Anfall", inszeniert sein 23. Stück.



Bericht aus AN-Online
Bericht aus Aachener Zeitung

 

 

 

Mitwirkende:

Graf Öderland: Lars Temme

Hilde, Inge, Coco: Anneke Damberg

Mörder: Jona Knoke

Elsa: Nicole Kuckartz

Dr.Hahn: Frithjof Schaefer

Mutter, Concierge, General, Häftling: Henriette Alert

Köhler, Gendarme, Kommissar: Eva Nebel

Hellseherin, Innenminister, Staatspräsident: Marie-Luise Heintze

Vater: Christian Haentjes

Köhler, Wache: David Peters

Köhler, Fahrerin, Kellnerin: Friederika Fluck

Köhler, Student: Christin Schlegel

Köhler, Bankdirektor: Kosalarajah Paheenthararajah

Frau Hoffmaier: Janine Brockt

Gast, Kulturträger: André Hoffmann

Kulturträger, Hotelboy: Oliver Dick


Regie: David Peters

Co-Regie: Lars Temme

Maske: Eva Nebel, Janine Brockt

Der Revisor

Aufführungen:
Sa, 18.04.2020 (Premiere)
So, 19.04.2020
Di, 21.04.2020
Mi, 22.04.2020
Fr, 24.04.2020
Sa, 25.04.2020 (Dernière)

 

Beginn: 20 Uhr
Klangbrücke Aachen (Kurhausstr. 2)


Eintritt: 6 Euro
Abendkasse ab 19:30 Uhr
Vorverkauf ab 23.03.2020 im AStA-Büro (Pontwall 3)

Free Joomla! template by L.THEME